Microsoft Azure

Die Grundlage datengetriebener digitaler Transformation

Sie möchten Ihre Dateninfrastruktur an die steigenden Analytics Bedürfnissen ausrichten?

Als Microsoft Partner unterstützen wir unsere Kunden auf dem Weg zur datengetriebenen Organisation – die Dateninfrastruktur innerhalb Azure ist dabei ein zentrales Element.

Kunden, die uns vertrauen

Azure Synapse Analytics

Daten­integration, Data Ware­housing und (Big) Data Analytics in einem Umfeld vereint: Azure Synapse Analytics ist eine umfassende Analytics Platt­form, die eine Vielzahl von branchen­führenden Technologien zur Er­fassung, Auf­bereitung, Verwaltung und Bereitstellung von Daten für Business Intelligence- und Analytics-Anwendungen vereint.

Azure Synapse Analytics ermöglicht Organisationen ver­schiedene Daten­speicher zu nutzen und zu ver­walten, ETL (extract, transform, load) und ELT (extract, load, transform) Prozesse zu er­stellen und in Pipe­lines zu orchestrieren, sowie ihre Daten in einer für ver­schiedene Anwender­gruppen einfach zugänglichen Umgebung zu analysieren.

Wir sind offizieller Microsoft Partner

Bildquelle: microsoft.com
franki-chamaki-1K6IQsQbizI-unsplash

Ist Azure Synapse Analytics die richtige Lösung?

Als Bestandteil der Microsoft Produkt­landschaft bietet Azure eine nathlose und effiziente Integration in Ihre Micro­soft Infra­struktur.

Azure Synapse Analytics bietet die Möglich­keit eine flexible und skalierbare Daten­infrastruktur aufzubauen, die auch steigenden Anforderungen und künftigen Anwendungs­möglichkeiten gerecht wird. Sobald die Bedürfnisse der Organisation sich in Richtung Data Ware­house ent­wickeln, lohnt es sich Azure Synapse Analytics in die Evaluation mit auf­zunehmen. Denn Synapse kann als einfaches DWH genutzt werden, oder aber als Analytics-Herz der Organi­sation mit allen Möglich­keiten der modernen Daten­analyse.

 

Ob KMU, Grossunternehmen oder öffentliche Verwaltung, mit der zunehmenden Digitalisierung leben moderne Organisationen mit und von Daten. Die meisten Organisationen sind gut aufgestellt in der Erfassung von Daten. Oft besteht jedoch noch grosses Potential in der Organisation der Daten und dem damit verbundenen Erkenntnisgewinn. Dieses Potential kann durch eine zielgerichtete Dateninfrastruktur voll ausgeschöpft werden.

Die Dateninfrastruktur einer Organisation besteht aus allen notwendigen Komponenten, um ihre Daten zu sammeln, speichern, verarbeiten, verwalten und zu schützen. Dies umfasst weit mehr als die Datenbestände und die physische Infrastruktur zur Datenspeicherung und -verarbeitung. Eine Dateninfrastruktur umfasst auch Cloud Ressourcen, Business Applikationen, Business Intelligence und Analytics Tools sowie eine Datenstrategie, Richtlinien und insbesondere die Mitarbeitenden. Die richtige Dateninfrastruktur und das koordinierte Zusammenspiel ihrer Komponenten ist ein zentraler Faktor für eine erfolgreiche datengetriebene digitale Transformation.

Wir arbeiten nach dem Grund­satz: “So einfach wie möglich, so komplex wie nötig.” Meist möchte das Management die Daten effizient und interaktiv in einem Dash­board analy­sieren und so Ent­schei­dungen daten­getrieben fällen. Welche Zwischen­schritte braucht es in der Daten­infra­struktur, um alle gewollten Möglich­keiten und Aus­wertungen zu realisieren? 

Abhängig von der Maturität, der Komplexität und der Ambition der Organisation gilt es, die Dateninfrastruktur so einfach wie möglich, aber so komplex wie nötig zu erstellen. Ob eine direkte An­bindung an das ERP, der Schritt über einen Data Lake, den Aufbau eines Data Ware­houses (DWH) oder gar die Bereit­stellung von spezi­fischen Data Marts – es gilt die Vor- und Nach­teile zu evaluieren und die passenden Kom­po­nenten effi­zient aufzubauen.

Wir unterstützen Organi­sationen als externer Partner beim Aufbau, der Weiter­ent­wicklung, dem Unterhalt und der Nutzung ihrer gesamten Daten­infra­struktur. Dabei stehen stets die individuellen An­for­de­rungen und strate­gischen Ziele der Kund­schaft im Zentrum, um durch mass­ge­schnei­derte Lösungen und kundens­pezifische Tech­no­logien den optimalen Nutzen aus ihren Daten zu generieren.

Nebst unserer Expertise in Daten­infra­struktur-Projekten zeichnen wir uns durch breite Erfahrung im Analytics-Bereich aus und können dieses Wissen ein­bringen, wenn es darum geht eine Daten­infra­struktur aufzusetzen, welche den An­forderungen heutiger oder zu­künf­tiger Analytics-Bedürfnissen ent­spricht.

Success Stories

Novalytica unterstützt Ex Libris bei diversen technischen Aspekten rund um die Datenanalyse. Von der Dateninfrastruktur in Microsoft Azure, über die Aufbereitung und Visualisierung der Daten in Microsoft Power BI bis hin zu Ad-Hoc-Analysen.

Mehr zum Projekt

  • Aufbau einer Dateninfrastruktur, um Daten aus verschiedenen internen und externen Quellen automatisiert zu beziehen und in Microsoft Power BI grafisch darstellen zu können.
  • Implementierung von interaktiven Power BI Reports, die es erlauben, verschiedene Bereiche (Marketing, Finanzen, Ticketing, Events) zeitnah zu monitoren.
  • Zielgruppenspezifische Reports, um Geschäftsleitung und Mitarbeitende auf unterschiedlichen Stufen erreichen zu können.
  • Interaktiver Drill-Down von einer allgemeinen, strategischen Ansicht, zu detaillierten Reports für fachliche Auswertungen.

Mehr zum Projekt

Novalytica hat den SBV bei der Konzeption und Implementierung der Dateninfrastruktur in Microsoft Azure, der Anbindung aller Datenschnittstellen sowie der Aufbereitung und Visualisierung der Daten in Microsoft Power BI unterstützt. So konnte eine Reduktion des Aufwand für Reportings für interne und externe Zielgruppen erreicht sowie ein einfacherer Zugang zu datenbasierten Entscheidungen ermöglicht werden.

Mehr zum Projekt

Ein schweizerischer Logistik­anbieter hatte mit dem Ziel eines besseren Verständnisses für das ökonomische und soziodemographische Umfeld der Filialen  Novalytica mit der Konzipierung und Erstellung eines Analyse­dash­boards beauftragt. Diesen Auftrag hat Novalytica mit Micro­soft Power BI verwirklicht. Die entwickelte interaktive Daten­appli­kation verbindet interne Daten­quellen mit einer Vielzahl externen Daten­quellen (BFS und Online-Quellen) und gibt so mit wenigen Klicks eine Über­sicht über die lokalen Gegeben­heiten, was die Diskussion mit internen und externen Stake­holdern verein­facht.

Kern­aufgaben dieses Projektes waren die konzeptionelle Fest­legung von ökonomisch sinnvollen Para­metern, die Auf­bereitung der Parameter in aussage­kräftige KPIs, die Konzeption und Er­stel­lung des BI-Dash­boards sowie die Ein­führung und Schu­lung der Mitarbeiter für die erfolg­reiche Nutzung der Power BI in der Zukunft.

Eine Schweizer Organisation beauftragte Novalytica die vor­­handenen Daten des Unter­nehmens mit zusätzlichen Daten­­quellen zu ver­knüpfen und mit Business Intelligence- Tools aus­zuwerten. Die BI Dash­boards sollten eine Ist-Analyse mittels Visua­li­sierung er­möglichen sowie ver­gangene Ent­wicklungen aufschlüsseln um  zukünftige Trends zu modellieren und Hand­lungs­empfehlungen daraus ab­zu­leiten. Dieses Projekt wurde von Novalytica mit Micro­soft Power BI erfolgreich durchgeführt.

Zu­nächst wurden anonymisierte per­sonen­bezogene Daten zu den Kunden und Kundinnen ge­sammelt und mit Hilfe von Power BI auf­ge­schlüsselt und visualisiert. Aus den Dash­boards konnte darauf­hin unter anderem die aktuelle sozio­demo­graphische Zusammen­setzung der Kunden visualisiert werden. So liessen sich Trends in der Zusam­men­setzung identi­fi­zieren, was für eine wirkungs­starke Ziel­gruppen­ansprache ent­scheidend ist. Dank der BI-Lösung von Novalytica wird das Ver­ständnis bezüglich der Kund­schaft erhöht und die Zeit für Reporting-Tätigkeiten mi­ni­miert.

Unser Angebot

Situationsanalyse

Analyse der bestehenden Infrastruktur, der Voraussetzungen und der Bedürfnisse.

Datengrundlage und Dateninfrastruktur

Analyse der Datenherkunft und Möglichkeiten zur Integration

Konzeption der Reports

Definition der angezeigten Daten und deren Darstellung, Konzipierung des Designs.

Erstellen der Reports

Erstellen der konzipierten Reports mit, je nach Bedarf, unterschiedlichen Zugriffsrechten.

Einführung und Schulung

Einführung in die Funktionalitäten bei der Konsumation der Reports, Schulung von Key Usern zur Entwicklung und Anpassung von Reports

Feedback und Anpassungen

Feedback-Loop zur Adjustierung der entwickelten Reports

Ihr Ansprechpartner

Dr. Thomas Spycher

 

+41 44 508 16 89

Interessieren Sie sich für Themen rund um Dateninfrastrukturen in Azure?

Gerne bin ich bei Fragen für Sie da.

    Newsletter: Melden Sie sich an und halten Sie sich auf dem Laufenden, was sich in der Welt der Daten tut.

    Portfolio-Reporting mit Power BI






        Newsletter: Melden Sie sich an und halten Sie sich auf dem Laufenden, was sich in der Welt der Daten tut.