Modellierung von Marktmieten bei Büroliegenschaften durch die Verknüpfung zahlreicher Datenquellen

Die Herleitung von Marktmieten bei Büroliegenschaften ist komplexer als bei Wohnliegenschaften, da in der Regel weniger Datenpunkte vorhanden sind und die Vergleichbarkeit der angebotenen Flächen geringer ist. Vor diesem Hintergrund haben wir zusammen mit JLL das Zusammenspiel von Büromieten und ausgewählten Standortfaktoren am Beispiel der Stadt Zürich mit einem
statistischen Modell analysiert. Die Nähe zum Hauptbahnhof und zu S-Bahn-Stationen als Hauptindikator für Zentralität und Erreichbarkeit wurde wenig überraschend als zentrale Werttreiberin für Büromietpreise identifiziert.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der JLL Büromarkt Schweiz 2020 Publikation.